Vergnügliche Lesestunde

Vergnügliche Lesestunde

Die ersten Klassen der Grundschule Tschurtschenthaler durften im April eine vergnügliche Lesestunde mit der Lesepädagogin Elisabeth Nitz und dem Buch „Der wilde Watz“ erleben.

Der wilde Watz ist ein Monster! Eines mit gelben Hörnern, spitzen Zähnen und großen Händen, das dasteht und die Augen aufreißt. Gleich könnte es sein Gegenüber verschlingen. Aber Kinder wissen genau, wie man Monstern kommen muss: Man kitzelt sie von Kopf bis Fuß, bis kein Teil mehr auf dem andern steht. Und so verwandeln sich die Hörner in den Nachtmond, Arme und Beine in Bäume und schließlich der Leib in ein Häuschen mit Wohnwagen davor.

Natürlich blieb es in dieser Stunde nicht allein beim Vorlesen. Fra Elisabeth Neitz hatte jede Menge Ideen, wie man vom Zuhören ins eigenständige Handeln kommen kann. Viele kleine Watze entstanden in dieser Stunde und begleiteten die Kinder dann nach Hause.

Impressum | Cookies | Transparente Verwaltung