Der Klassenzopf

Der Klassenzopf

Als „Klassenzopf“ bezeichnete Svea eine Übung, welche die Sozialpädagogin Rita Gruber im Rahmen eines gemeinschaftsfördernden Projekts mit den Kinder der Klasse 3F durchführte. Ein Kind legt sich auf den Boden, das nächste legt seinen Kopf auf den Bauch des ersten usw. bis alle Kinder in einem Klassenzopf ineinander verwoben sind. Eine anschließende Entspannungsübung lenkt die Aufmerksamkeit der Kinder auf ihren Atem, auf den ihrer Mitschüler und gemeinsam kommt die ganze Gruppe zur Ruhe. „Es war wunderschön“, kommentierte Svea die erste Einheit mit der Sozialpädagogin in der Schülerzeitung `s Tschurtschenblattl und drückt damit sicher das aus, was auch ihre Mitschüler und Lehrerinnen empfanden. Durch diese und ähnliche Übungen erhielten die Kinder nicht nur Atempausen im Schulalltag zugestanden, sondern arbeiteten unbewusst an dem Sozialgefüge ihrer Klasse und diese Arbeit macht sich ganz sicher bezahlt!

Impressum | Cookies | Transparente Verwaltung